Lesen Sie das, bevor Sie eine Fashion-Website designen!

Aichetou
Aichetou
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Mode Webseite
5/5 - (2 votes)

Ihre Mode/Fashion-Website aufzubauen, ist keinesfalls ein einfaches Unterfangen. Mit ein wenig Planung, Geschick und den Tipps aus diesem Beitrag wird es jedoch auch Ihnen garantiert gelingen.

Als Werbeagentur aus der Modestadt Düsseldorf haben wir unweigerlich mit Mode zu tun. In diesem Artikel fassen wir unser gesammeltes Wissen für Sie zusammen.

Also, was muss man bei einer Mode-Webseite berücksichtigen?

Werfen Sie einen Blick auf die Konkurrenz

Bevor Sie sich mit dem konkreten Design Ihrer Fashion-Website befassen, sollten Sie sich die Seiten der Konkurrenz ansehen. Wie hat die Konkurrenz ihre Website aufgebaut und was gefällt Ihnen beziehungsweise was gefällt Ihnen nicht? Machen Sie ein paar Probekäufe, die Sie jedoch kurz vor dem letzten Schritt abbrechen.

Wählen Sie hierzu einfach ein paar Produkte aus und beobachten Sie den Vorgang sehr genau. Ist es sehr einfach gestaltet oder teilweise etwas umständlich, was Sie besser machen könnten? Machen Sie sich hierzu ein paar Notizen, um Ideen für Ihre perfekte Fashion-Website zu finden.

Immer das Nutzererlebnis im Auge behalten

Ihre Kunden wünschen sich eine leicht zu navigierende Webseite, auf der sie alles mit nur wenigen Klicks finden können. Im Grunde wünschen Sie es sich von Ihrer Website selbst, da Sie es auch nicht mögen, erst tausendmal hin- und herzuklicken.

Simple Navigation

Gestalten Sie die Navigation so einfach und übersichtlich wie möglich. Ihre Seitenbesucher sollten das gewünschte Produkt bestenfalls mit nur einem oder maximal zwei Klicks finden können. Ein sogenanntes Sticky-Menü lässt die Navigation auf Ihrer Seite zu keinem Zeitpunkt verschwinden, damit Besucher nicht lange scrollen und suchen müssen.

Ein Beispiel hierfür ist unsere Seite bitseven. Wenn Sie im Artikel scrollen, bleibt das Menü trotzdem oben am Rand “kleben”.

Integrieren Sie eine Suchfunktion

Ohne eine Suchfunktion kommt heute keine Website mehr aus. Sie ist ein absolutes Muss auf Ihrer Fashion-Website. Ihre Kunden können mit ihr innerhalb von Sekunden finden, was sie suchen.

Kerninformationen sind wichtig

Kerninformationen betreffen Ihre Fashion-Marke sowie die Produkte, die Sie anbieten. Erzählen Sie auf Ihrer Website etwas über sich und was Ihre Mode von anderen unterscheidet. Geben Sie in einem Impressum Ihre Handelsregisternummer an.

Das schafft Vertrauen und Ihre Kunden können leicht überprüfen, dass es Sie wirklich gibt. Auch die Kerninformationen zu Ihren Modeartikeln dürfen nicht fehlen. Falls Ihre Kunden diese nicht auf einen Blick entdecken können, kaufen sie möglicherweise woanders.

Zeigen Sie die Vielfalt

Mit einer Fashion-Website müssen Sie das echte Kauferlebnis von Mode kompensieren. In einem Geschäft können Kunden die Stücke anfassen und miteinander vergleichen sowie natürlich anprobieren. Indem Sie weitere verfügbare Farben und Größen zeigen, können Sie dies ein wenig aufwiegen.

Einfacher Kassenbereich

Kunden möchten den Bestellvorgang so schnell wie möglich abschließen können. Entsprechend kurz sollte er gehalten sein. Da sich auch nicht jeder Kunde ein Konto erstellen möchte, bieten Sie zusätzlich die Bestellabwicklung als Gast an. Selbstverständlich darf eine große Anzahl an Zahlungsoptionen nicht fehlen.

Die gängigsten sollten dabei sein wie Paypal, Kreditkarte und Überweisung. Klarna wäre noch eine weitere Option, die mittlerweile von zahlreichen Kunden geschätzt wird.

Top 10 Shopsysteme 2020 – Welches ist das richtige für Sie?

Sicherheit ist das A und O

Besonders in aktuellen Zeiten ist der Stichpunkt Sicherheit immer relevanter. Kunden möchten die Gewissheit haben, dass sie risikofrei auf Ihrer Webseite ihre Daten eingeben können. Falls Sie kein SSL-Sicherheitszertifikat verwenden, könnte dies auf Kunden abschreckend wirken. Entsprechend sollten Sie es unbedingt in Ihre Seite integrieren.

Zeit für professionelle Fotos

Keine Fashion-Webseite kommt ohne professionelle Fotos aus. Sie benötigen hierzu die Hilfe eines professionellen Fotografen. Zum einen benötigen Sie Fotos Ihrer Kollektion. Zum anderen müssen Sie auch mit den Fotos kompensieren, dass Ihre Kunden die Stücke nicht selbst ansehen können.

Das bedeutet, dass Sie von jedem einzelnen Kleidungsstück ein Foto mit einem Model benötigen. So können Ihre Kunden sehen, wie es angezogen aussieht. Zeigen Sie Ihre Mode aus verschiedenen Perspektiven und vergessen Sie keine Detailaufnahmen. Mit Detailaufnahmen von Nähten, Stoff und gestickten Logos verleihen Sie Ihren Fotos einen perfekten Feinschliff.

Fügen Sie die Fotos mit Galerien und Karussells auf Ihrer Webseite ein, sodass Ihre Kunden so viel wie möglich sehen können.

Extrapunkte für guten Content

Sie möchten, dass Ihre Fashion-Website möglichst weit oben in den Google-Rankings landet? Dazu brauchen Sie guten Content auf Ihrer Webpage sowie die Verwendung von SEO. SEO sind Suchbegriffe, die in den Suchmaschinen eingegeben werden.

Sofern Sie diese in Ihren Inhalten wiedergeben, erhalten Sie ein höheres Ranking bei den Suchmaschinen. Somit landen Sie auf Seite 1, wenn ein Kunde beispielsweise nach ‘edles Abendkleid grün’ sucht. Diese Suchbegriffe können Sie sowohl in die Beschreibung Ihrer angebotenen Artikel als auch einen Blog einpflegen. Je mehr, desto besser.

Aufbau der Kundenbasis

Ihre Kunden möchten von Ihnen auf dem Laufenden gehalten werden. Ob es Sonderangebote, die Ankündigung der neuen Kollektion oder aktuelle Trends sind.

Für diesen Zweck eignen sich Newsletter hervorragend, für die sich Ihre Kunden anmelden können. Bieten Sie Ihren Kunden einen Rabatt auf die nächste Bestellung bei einer Anmeldung zum Newsletter.

Damit Ihre Kunden möglichst bald wieder bei Ihnen bestellen, sollten Sie regelmäßig Sonderangebote bieten können. Es gibt mit Sicherheit mehr als nur den Sommer- oder Winterschlussverkauf, den Sie hierzu nutzen können.

Ein Treueprogramm könnte sich ebenfalls lohnen. Kunden fühlen sich gerne besonders geschätzt und mit Treueprogrammen kehren sie gerne zu Ihnen zurück. Sie könnten Punkte sammeln oder je nach VIP-Level ein besonderes Geschenk bieten.

GIF Quelle = giphy.com

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
5/5 – (2 votes)
Aichetou
Aichetou
Aichetou Khalil ist eine Diplomatentochter aus Mauretanien. Sie studierte Marketing in Düsseldorf und trat im Anschluss die Arbeit bei bitseven an. Nebenbei modelt Aichetou u.a. für C&A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch mit unseren Marketing-Experten vereinbaren.

  • Welche Trends können Sie 2022 nutzen?
  • Welche Gelegenheiten lassen Sie sich entgehen?
  • Online Business eröffnen trotz Corona?

Ihre Gesprächspartner:

viktor avatar

Viktor Fink

viktor.fink@bitseven.de