Mann oder Maus? Die 12 Archetypen im Branding

Aichetou
Aichetou
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Mann oder Maus? Die 12 Archetypen im Branding
5/5 - (1 vote)

Was zum Teufel sind Archetypen im Branding?

Archetypen im Branding werden verwendet, um die Geschichte einer Marke zu leiten und zu stärken. Die Auswahl eines Archetyps kann Ihrer Marke helfen, sinnvolle Beziehungen zu aktuellen und zukünftigen Kunden aufzubauen. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, sich in einem gesättigtem Markt abzuheben und einen bleibenden Eindruck bei potenziellen Käufern zu hinterlassen.

Denk darüber nach. Was haben Luke Skywalker, Harry Potter und James Bond gemeinsam? Sie sind alle Helden und kämpfen tapfer für das Wohl der Allgemeinheit – normalerweise auf eigene Kosten. Der Held ist nur eine Art Archetyp, der in Literatur, Filmen und TV-Shows verwendet wird. Archetypen sind ein wichtiger Bestandteil des Geschichtenerzählens, da sie Emotionen wecken und persönliche Verbindungen zwischen Charakteren und ihrem Publikum herstellen.

Hier erfahren Sie, was Sie über Marken Archetypen wissen müssen und wie Sie einen für Ihr Unternehmen auswählen können.

Was sind Marken Archetypen?

Archetypen werden üblicherweise mit Charakteren in einer Geschichte assoziiert. Sie knüpfen jedoch häufig an Themen und Emotionen an, die weit über die Grenzen eines Skripts hinausgehen. Archetypen im Branding „repräsentieren ein Muster von Ideen und Denkweisen, das über Zeit, Generationen und Kulturen hinweg konsistent ist.“ Archetypen bleiben im Laufe der Zeit konsistent, da sie Werte, Merkmale und Motivationen darstellen, die der menschlichen Natur zugehörig sind.

Zum Beispiel werden Menschen ständig von Helden inspiriert. Helden repräsentieren den Mut, der in jedem von uns lebt. Marken wie Nike, die den Archetyp des Helden verkörpern, inspirieren uns, die stärksten und mutigsten Versionen von uns selbst zu werden. Die Schuhstile von Nike können sich im Laufe der Zeit ändern. Aber Helden werden den Menschen immer das Gefühl geben, gestärkt und motiviert zu sein, egal in welchem ​​Jahr.

Der Held ist nur einer von zwölf Kern Archetypen, die moderne Markenpersönlichkeiten beschreiben und leiten. Diese zwölf Charaktere wurden erstmals in einem berühmten Buch mit dem Titel “The Hero and the Outlaw” beschrieben, das 2001 von Carol S. Pearson und Margaret Mark veröffentlicht wurde. Dieses Buch beschreibt, wie archetypische Geschichten verwendet werden können, um sowohl intern als auch extern eine starke Identität zu schaffen. Es warnt auch vor dem Missbrauch von Archetypen und erklärt, wo und wie jeder Charakter untergehen kann.

Warum sind Archetypen wichtig?

Wie wir oben besprochen haben, greifen Archetypen auf universelle menschliche Wünsche zurück. Sie nehmen die Verkaufsgespräche und Wertversprechen und verwandeln sie in einen Charakter, den die Menschen verstehen. Das klingt alles warm und verschwommen, aber jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich: Wie hängen Archetypen mit Geschäftszielen zusammen?

Berücksichtigen Sie dafür diese drei Vorteile des archetypischen Branding, um zu verstehen, warum Marken Archetypen für Ihr Endergebnis wichtig sind:

Archetypen unterstützen die Differenzierung

Sie fragen sich, wie Sie sich in einem gesättigten Markt von der Masse abheben können? Ein starker Archetyp könnte die Antwort sein. Archetypen inspirieren Sie, tief in die Wurzeln Ihrer Marke einzudringen und das Warum hinter all dem zu finden, was Sie tun. Die Menschen, Orte und Ideen, die die Anfänge Ihrer Marke geprägt haben, sind wirklich einzigartig für Ihre Marke. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie denselben Archetyp wie eine andere Marke in Ihrer Branche verwenden.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich abzuheben, denken Sie an die eine Besonderheit, die Ihre Marke zu einem seltenen Juwel macht.
Archetypen geben den Ton für Markenerlebnisse an.

Archetypen schaffen die Voraussetzungen für Erfahrungen und Beziehungen zu Kunden. Zum Beispiel strahlt eine Marke mit einem Archetyp der Pflegekraft eine hilfreiche, sympathische und unterstützende Persönlichkeit aus. Sobald diese Eigenschaften festgestellt wurden, wird eine Person Erwartungen für das nächste Markenerlebnis setzen. Hoffentlich erfüllt die Marke diese Erwartungen. Wenn dies der Fall ist, lernt ein Kunde, Ihnen zu vertrauen und zu erkennen, was Sie zu bieten haben. Wiederholte, beständige Erfahrungen bilden die Grundlage für einen treuen Kundenstamm.
Archetypen erschließen Kundenwünsche.

Die Stärke von Archetypen besteht darin, dass sie speziell auf die Bedürfnisse und Wünsche Ihres Publikums zugeschnitten werden können. Ob Kreativität, Motivation oder Innovation, nach der sie sich sehnen – für alles gibt es einen Archetyp. Mit anderen Worten, Marken verwenden Archetypen, um eine Verbindung zwischen den Bedürfnissen eines Publikums und Ihrem Produkt herzustellen. Dies hilft ihnen zu erkennen, warum Ihr Produkt Ihre persönlichen Ziele verbessern kann, was zu einer stärkeren und authentischeren Verbindung mit den Verbrauchern führt.

Auswahl Ihres Marken Archetypen

Das Finden des richtigen Archetyps für Ihre Marke ist entscheidend für den Aufbau einer Identität, die sich verlässlich, konsistent und einzigartig anfühlt. Überlegen Sie, welcher zu Ihrer Marke passt.

Der Held

Wir haben diskutiert, wie eine Heldenmarke Kunden dazu bringen kann, sich stark und motiviert zu fühlen. Darüber hinaus geht es bei einem Helden-Archetyp auch darum, positive Veränderungen in der Welt herbeizuführen. Um ein Held zu sein, muss eine Marke ihre Anhänger ermutigen, Selbstdisziplin aufrechtzuerhalten und Herausforderungen zu meistern. Seien Sie jedoch vorsichtig, Sie können schnell zu egoistisch oder distanziert wirken.

Der Zauberer

Geheimnis. Potenzial. Transformation. Dies sind die Merkmale des Magier-Archetyps, der sowohl intuitiv als auch charismatisch ist. Der Magier-Archetyp ist weniger verbreitet als der Schöpfer, sieht aber ein ähnliches Gefühl von Einfallsreichtum und Kreativität. Zu den Zauberermarken gehören Disney, Apple und XBOX. Einfallsreich zu sein ist der Schlüssel, aber achten Sie darauf, ein Gefühl von Realismus und Erreichbarkeit zu bewahren.

Der Rebell

Der Rebell ist der coole und liebenswerte Archetyp-Charakter. Unabhängig davon, ob Schimpfwörter in sozialen Medien verwendet oder eine riskante Werbung veröffentlicht wird, hält sich der Gesetzlose nicht an soziale Normen. In der Tat lebt er für den Schock und Ehrfurcht. Harley-Davidson oder der Elektromark Saturn sind Beispiele für Marken, die gegen den Status quo verstoßen. Es kann vorkommen, dass Sie jemanden mit diesem Archetyp beleidigen – stellen Sie nur sicher, dass Ihre Zielgruppe dies nicht zu spüren bekommt.

Der Entdecker

Explorer-Marken sind kontaktfreudig, abenteuerlustig und mutig. Die Brauerei Beck ist mit ihrem Bier BECKS ein hervorragendes Beispiel für eine Explorer-Marke. Während sie mit ihren Produkten und ihrer Mission abenteuerlustig sind, inspirieren sie Kunden auch dazu, neue Wege zu beschreiten und dem Unbekannten zu trotzen. Laden Sie Kunden ein, sich Ihnen auf Ihrer Reise anzuschließen, aber stellen Sie sicher, das sich dabei niemand ausgeschlossen fühlt.

Der Weise

Der Weise ist wie ein vertrauenswürdiger, intelligenter Freund, auf den Sie sich immer verlassen können. Google und vor allem Bildungswesen sind Beispiele für weise Marken, an die sich die Menschen wenden, um Informationen zu erhalten. Dieser Charakter hat das Ziel, die Welt zu verstehen und gleichzeitig Wissen auf der Reise zu teilen. Vermeiden Sie es jedoch, zu schlau zu klingen, da sich Ihre Kunden dadurch minderwertig fühlen können.

Der Unschuldige

Unschuldige Marken sind einfach, sorglos und glücklich. Folglich sind sie der Charakter, an den sich Menschen wenden können, wenn sie einen erfrischenden, transparenten und positiv gesinnten Schub brauchen. Sie halten jedoch eine Reihe von Vorbehalten aufrecht, auf die sich die Menschen verlassen können. Marken in den Kategorien Nachhaltigkeit, Gesundheit und Lebensmittel sind oft unschuldig. Denken Sie an Tempo oder Hipp. Unschuldigen Marken fehlt manchmal ein Rückgrat. Stellen Sie daher sicher, dass Sie Ihre Werte definieren und sich ihnen stellen.

Der Schöpfer

Wie Sie wahrscheinlich anhand des Namens erraten haben, ist der Archetyp des Schöpfers ein künstlerischer. Der kreative Archetyp, auch als “Builder” bekannt, berührt Entdeckung und Innovation. Lego ist eine Marke, die für ihren Schöpfer-Archetyp bekannt ist. Lego versucht, die menschlichen Möglichkeiten durch kreatives Spielen neu zu definieren, welches das Potenzial eines Kindes erweitert. Der Schöpfer feiert alle künstlerischen Dinge, bleibt aber der Wahrheit und Integrität verpflichtet.

Der Herrscher

Ähnlich wie ein König oder Anführer ist der Herrscher ein Archetyp, der einen Weg für andere festlegt. Meistens konzentrieren sich Lineal Marken darauf, Exklusivität und Klasse zu etablieren. Aus diesem Grund sind Herrschermarken häufig Schöpfer von Luxusgütern wie Mercedes oder Rolex. Ein Lineal-Archetyp kann eine mächtige Möglichkeit sein, eine Kult-Gefolgschaft aufzubauen und ein Gefühl der Knappheit zu erzeugen. Marken sollten sich jedoch davor hüten, dass das Lineal als pompös und zu exklusiv angesehen werden kann.

Der Betreuer

Der Betreuer ist genau das, wonach es sich anhört: pflegend, hilfsbereit und aufopfernd. Der Betreuer geht manchmal Hand in Hand mit dem Archetyp des Helden, da sie eine gemeinsame Leidenschaft teilen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Dazu gehört vor allem Bepanthen die mit Slogans wirbt wie „Sanfte und effektive Unterstützung. Für eine heile Welt“. Wenn Sie ein Betreuer sind, ist der Schlüssel zu zeigen, dass Sie stark und fähig sind.

Der Jedermann

Wir alle kennen den Begriff “das Mädchen / der Typ von nebenan”. Genau darum geht es dem Jedermann. Demütig und zugänglich dreht sich beim Jedermann alles um Qualität vor Quantität. Dieser Archetyp zielt nicht auf einen schnellen Verkauf ab. Vielmehr würden sie sich lieber hinsetzen, ein Bier aufschlagen und ein wenig über das Leben sprechen. Die besten Beispiele für Jedermanns Marken sind Levi’s, IKEA und Budweiser. Der Jedermann soll universell zuordenbar sein, muss aber dennoch eine Zielgruppe finden, um die Nachrichten zielgerichtet und spezifisch zu halten.

Der Narr

Jeder liebt den Klassenclown. Der Narr folgt mit diesen Eigenschaften und versucht, Freude durch Humor und Spaß zu verbreiten. Der Schlüssel zur erfolgreichen Vermarktung einer Narrenmarke liegt in der Unterhaltung. Unternehmen wie Edeka („Supergeil“) oder Einhorn setzen durch Kommunikation mit hohem Unterhaltungswert auf diesen Archetypen. Der Narr kann manchmal einen Witz zu weit gehen, deshalb sollten Marken sicherstellen, dass der Humor sensibel und vernünftig bleibt.

Der Liebende

Der Liebende vermittelt seinem Gegenüber das Gefühl, einzigartig zu sein und verstanden zu werden. Er ist leidenschaftlich, verführerisch und steht für Geborgenheit und Nähe. Lenor fällt beispielsweise in diese Kategorie. Ein Nachteil des Liebhabers ist, dass sie manchmal als zu selbstlos und nicht durch die menschliche Natur begründet angesehen werden können, was es schwierig machen kann, sich auf sie zu beziehen.

Durch die Entdeckung Ihres Marken-Archetyps wird die Persönlichkeit Ihrer Marke gestärkt und geleitet, um Ihren idealen Kundenstamm anzuziehen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
5/5 – (1 vote)
Aichetou
Aichetou
Aichetou Khalil ist eine Diplomatentochter aus Mauretanien. Sie studierte Marketing in Düsseldorf und trat im Anschluss die Arbeit bei bitseven an. Nebenbei modelt Aichetou u.a. für C&A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch mit unseren Marketing-Experten vereinbaren.

  • Welche Trends können Sie 2020 nutzen?
  • Welche Gelegenheiten lassen Sie sich entgehen?
  • Online Business eröffnen trotz Corona?

Ihre Gesprächspartner:

viktor avatar

Viktor Fink

viktor.fink@bitseven.de