In Teil 1 unseres Dreiteilers stellen wir euch das Apple iPad Pro vor und prüfen es auf seine Business-Tauglichkeit.

 

Artikelgewicht: 723g
Produktabmessungen: 22,1cm x 0,7mm x 30,6 cm
Farben: Silber, Spacegrey,Gold
Bildschirmgröße: 12,7 Zoll
Auflösung: 2732 x 2048  Pixel
Prozessortyp: A9X
RAM: 4 GB
Festplatte: 64 GB, 256 GB oder 512 GB
Durchschnittliche Batterielaufzeit: 10 Stunden

 

 

Design

Das Apple iPad Pro ist mit einer Größe von 12,9 Zoll das größte iPad, das je von Apple auf den Markt gebracht wurde. Dies macht das Arbeiten am Gerät viel übersichtlicher und insgesamt angenehmer. Zwar ist es mit einem Gewicht von 723g (1kg mit der magnetischen Tastatur) auch das schwerste iPad aller Zeiten, aber es ist dennoch leicht genug, um es in der Tasche oder im Rucksack bei sich zu tragen.

Display

Wie bereits genannt, erfährt man auf dem iPad Pro Dank der Größe des Displays ein sehr bequemes und übersichtliches Arbeitserlebnis. Ob beim Erstellen von PowerPoints oder im Multitasking-Modus: die Bedienung bleibt einfach, intuitiv und unkompliziert. Außerdem liefert das iPad Pro mit einer Auflösung von 2732 x 2048 Pixeln eine fantastische Grafik.

Tastatur

Die  magnetische Tastatur des iPad Pro lässt sich bequem an das Gerät anfügen und wieder abnehmen. Jedoch ist die Ausrichtung des Displays hierbei nicht flexibel, sodass das Display nur in einem Winkel zur Tastatur stehen kann, was das Gerät in bestimmten Situation möglicherweise unbequemer zu handhaben macht. Der Tastatur fehlt zudem ein Touch-Pad, was bedeutet, dass man auf den Touchscreen als solchen angewiesen ist. Ohne einen Maus-Cursor mangelt es beim Arbeiten daher möglicherweise an Präzision, sodass der Prozess unter Umständen mehr Zeit in Anspruch nimmt. Hierbei kann aber womöglich der Apple Pencil aushelfen.

 

Apple Pencil

Was hat das iPad Pro, was die anderen iPads nicht haben? Den Apple Pencil. Diesen kann man nicht nur als Touch-Pen benutzen, sondern auch zum Schreiben und sogar zum Zeichnen. Das druck-sensitive Display reagiert nicht nur auf Berührung, sondern auch auf die auf die Displayoberfläche ausgeübte Kraft. Damit lassen sich sowohl feine, als auch dicke Linien mit dem Pencil zeichnen. Außerdem wird vom Gerät auch der Winkel des Stiftes wahrgenommen, d.h. ob das Display mit der Spitze des Pencils (wie zum Schreiben oder Zeichnen) aufgesetzt wird, oder ob er flacher gehalten wird (wie beim Ausmalen oder schraffieren). Die passende Notes-App ist schon auf dem iPad Pro vorinstalliert.

Akkulaufzeit und Performance

Dank des Apple A9X-Dual-Core-Prozessors läuft das iPad Pro auch im Multitasking-Modus absolut flüssig, selbst beim Bearbeiten von 4K-Videos. Das geht auch unterwegs, denn das Gerät hat eine Akkulaufzeit von ca. 10 Stunden, optimal für den Geschäftsmann oder die Geschäftsfrau auf dem Sprung.

Unter’m Strich

Das Apple iPad Pro ist, sowohl unter seinen Vorgängern, als auch auf dem allgemeinen Tablet-Markt, ein herausragendes Gerät. Zur kreativen Benutzung, z.B. zum Zeichnen und Bearbeiten von Videos, ist es Dank des Pencils und der Performance hervorragend geeignet. Bei anderen Aufgaben, wie zum Beispiel dem Bearbeiten von Textdokumenten, kann so mancher Benutzer, aufgrund des fehlenden Touch-Pads auf der Tastatur und dem Mangel an Flexibilität des Keyboards jedoch an seine Grenzen stoßen.

 

In unserem nächsten Post werden wir das Microsoft Surface Pro unter denselben Aspekten gründlich unter die Lupe nehmen und anschließend beide Tablets miteinander vergleichen. Also, nicht verpassen!